Wahrnehmung

Sensorische Integration

 

„ist jener neurologische Prozess, bei dem die Sinneseindrücke aus der Umwelt und vom Körper geordnet und verarbeitet werden,
damit der Mensch
seinen Körper innerhalb der Umwelt sinnvoll einsetzen kann.“

(nach Fisher, Murray, Bundy)

 

 

Die Folgen einer Störung in diesem Verarbeitungsprozess
zeigen sich in etwa so:

 

  • Ihr Kind findet keine Freunde und möchte immer mit Erwachsenen spielen.
  • Ihr Kind wechselt dauernd seine Spieltätigkeit.
  • Ihr Kind verdreht Buchstaben wie b und d oder Zahlen wie 6 und 9.
  • Ihr Kind vermeidet alles, was mit Malen und Basteln, Kleben und Schneiden zu tun hat.
  • Ihr Kind weigert sich, sich selbst anzuziehen oder andere altersentsprechenden Aufgaben zu erfüllen.
  • Ihr Kind schreit laut und lang anhaltend, wenn seine Wünsche nicht erfüllt werden.
  • Sie haben große Mühe damit, Ihr Kind zum Essen oder zum Schlafen zu bewegen.
  • Ihr Kind kann sich nur ganz kurze Zeit lang konzentrieren.
  • Ihr Kind kann nicht über einen längeren Zeitraum hinweg ruhig sitzen bleiben.

 

Wenn Sie mehr als zwei Fragen mit Ja beantworten, sollten sie die Wahrnehmungsentwicklung Ihres Kindes überprüfen lassen. Wahrnehmungsstörungen verschwinden nicht von selbst, sie beeinträchtigen das Spielen, das Lernen, den Kontakt zu anderen Menschen und die weitere Entwicklung Ihres Kindes.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.gsid.de

 

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir, ich informiere
Sie gern über die verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützung.

Ute Pommer
TEL 09122-70 61 980.

pommerute@gmail.com